Erklärung zur Informationspflicht nach Art. 13 und 14 DSGVO

(Datenschutzerklärung)

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Wir informieren Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte. Der Inhalt und Umfang der Datenverarbeitung richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Produkten und Dienstleistungen.

Kontakt mit uns
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
SUPRIS Investment-Service GmbH
Karlauergürtel 1
A-8020 Graz
Tel.: +43 (0)316-820 400-0, Fax: +43 (0)316-820 400-20
E-Mail: office@supris.at

Datenverarbeitung
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zu den personenbezogenen Daten zählen Ihre Personalien (Name, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geburtstag und -ort, Staatsangehörigkeit, Steueransässigkeit, Ausbildung, Beruf etc.), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten), Bankdaten (Kontonummer, Depotnummern, Depotbestände, Transaktionsdaten), Informationen über Ihren Finanzstatus (z.B. Einkommen, Immobilieneigentum, Wertpapiervermögen, aushaftende Gesamtverpflichtungen, insgesamt verfügbare liquide Mittel), Dokumentationsdaten (z.B. Anlegerprofile und Beratungsprotokolle) sowie Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen.

Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen. Innerhalb der SUPRIS erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- Dienstleister) und abwickelnde Depotlagerstellen zum Zwecke der Durchführung der gewünschten Transaktionen Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aus dem Wertpapieraufsichtsgesetz, Finanzmarkt-Geldwäschegesetz etc.) sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. der Österreichischen Finanzmarktaufsicht etc.), welchen SUPRIS als österreichische Wertpapierfirma unterliegt, erforderlich sein. Beispiele für solche Fälle sind:

  • Meldungen an die Geldwäschemeldestelle in bestimmten Verdachtsfällen (§ 16 FM-GwG),
  • Auskunftserteilung an die Finanzmarktaufsicht bzw. Wirtschaftsprüfung nach dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG 2018) etc.

Soweit erforderlich, kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten der SUPRIS oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erfolgen. In den folgenden Fällen erfolgt eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen:

  • Telefonaufzeichnungen (z.B. bei Beschwerdefällen),
  • Datenverarbeitung im Rahmen der Rechtsverfolgung.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), dem Bankwesengesetz (BWG), dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) und dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG 2018) ergeben. Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.

Nutzung von IP-Adressen auf Basis der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“:
Ihre IP-Adresse bei Besuch unserer Website wird erfasst, aber nicht weiterverarbeitet.

Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP Adresse

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Nutzung von Cookies
Diese Website verwenden teilweise so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies dienen dazu, um eine Website nutzerfreundlicher, effektiver sowie sicherer zu machen und richten keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Verweis auf Websites Dritter
Diese Website enthält Verlinkungen zu Websites Dritter. Die SUPRIS Investment-Service GmbH hat auf die Inhalte dieser Websites keinen Einfluss und übernimmt somit keine Haftung für deren Inhalte. Für die Inhalte und die Richtigkeit der über die Websites Dritter veröffentlichten Informationen ist ausschließlich der Betreiber dieser Seite verantwortlich.

Ihre Rechte
Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at).